Klöster Eifel-Ahr

Zur Übersicht

Wehr - Prämonstratenserpropstei, Pfarrkirche St. Potentius

GEO:50.421675,7.211513

Ehemalige Prämonstratenserpropstei, Pfarrkirche St.Potentinus, Wehr

St. Potentinus - Kirchturm[Bild: G. Freihalter]

„Derna wartt das Closter verbrandt, do worden sie nach Wehr gesandt“, so berichtet eine Reimchronik des 17. Jahrhunderts vom Schicksal des Frauenkonvents in Hellenthal/Eifel. Nach Zerstörung der Niederlassung übersiedelte er in die kleine Herrschaft Wehr. Der Ort, nahe Maria Laach, ist erstmals 1136 in einer Bestätigung Innozenz II. als Steinfelder Besitz und Pfarrei genannt. 1187 wurde dem Gemeinwesen eine Kirche bestätigt, heute unter dem Patronat der Heiligen Potentinus und Martinus. Von der spätromanischen Anlage hat sich der Westturm erhalten, der zwischen 1220 und 1240 errichtet wurde. Der Kirchturm ähnelt der Laacher Nikolauskapelle zum Verwechseln. Frater David Wyant aus Springiersbach erbaute von 1700 bis 1702 das heutige Langhaus. Auch die Klosterkirche Beilstein wurde von ihm konzipiert.
Der Wehrer Barockbau mit seinem Schichtenwechsel im Mauerwerk, d.h. der farbigen Gliederung durch waagrechte Bänder, ist ein überzeugendes Beispiel (nieder)-rheinischer Barockarchitektur. Es handelt sich um einen gotisierenden Saal mit vier Jochen, dreiseitigem Schluss, Strebepfeilern und Kreuzrippengewölbe. Sein dunkles Äußere kontrastiert zur lichten Innenausstattung von 1704 mit drei guten Beispielen frühbarocker Altarbaukunst.
Auch beim Wehrer Bau ist es Bruder Wynant überzeugend gelungen, das Weiterleben mittelalterlicher Bauformen mit barocken Elementen in seltener Geschlossenheit zu verbinden.
Der Propst, der die Steinfelder Güter in Wehr verwaltete, residierte in einem lang gestreckten Barockbau mit einer Freitreppe von 1730. Der ehemalige Pfarrgarten an der Westseite der Kirche ist seit wenigen Jahren zu neuem Leben erwacht. Heute vermittelt er wieder einen liebevoll gepflegten Eindruck früherer barocker Gartenarchitektur mit einem Ausblick auf den sog. Wehrer Kessel und die umliegenden Berge.

Empfohlene Zitierweise

Brauksiepe, Bernd: Wehr - Prämonstratenserpropstei, Pfarrkirche St. Potentius. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/eifel-ahr/wehr-praemonstratenserpropstei-pfarrkirche-st-potentius.html> (Letzter Aufruf: 13.12.18)