Klöster am Mittelrhein

Zur Übersicht

Bacharach - Kapuzinerkloster St. Nikolaus

GEO:50.05747,7.769001

Hinweise

Kapuzinerkloster St. Nikolaus (Bacharach)

kath. Pfarrkirche St. Nikolaus - Gesamtansicht[Bild: Horst Goebel]

Im Jahre 1685 beauftragte Kurfürst Philipp Wilhelm von Pfalz-Neuburg die bereits in Bacharach wirkenden Kapuziner – zwei Versuche, hier in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts einen Kapuzinerkonvent anzusiedeln, waren gescheitert – die im Ort lebenden Katholiken seelsorgerisch zu betreuen. Nachdem sie ihren Gottesdienst zunächst in der zu dieser Zeit schon zerstörten Wernerkapelle gehalten hatten, erhielten die Kapuziner ein Grundstück am Rheinufer im Südosten außerhalb der Stadtmauer zum Bau von Kirche und Kloster zugewiesen. Hier entstanden auf dem Gelände der kurfürstlichen Zollbastion in den Jahren zwischen 1688 und 1705 die Kirche St. Nikolaus und das zugehörige Kloster. Die nach Plänen von Hugo von Traunstein errichtete Barockkirche, ein in sehr schlichten Formen gehaltener vierachsiger Saalbau mit rechteckigem Altarraum, wurde von den Mönchen und der kleinen katholischen Gemeinde gemeinsam genutzt. Hinter dem Hochaltar befand sich der Mönchschor, der von außen durch einen Dachreiter betont wird.

Im Zuge der Säkularisation wurde das Kloster im Jahre 1802 aufgehoben, die ehemalige Kapuzinerkirche ist die heutige Pfarrkirche St. Nikolaus, das an der Südseite der Kirche stehende, dreiflügelige ehemalige Klostergebäude vom Ende des 17. Jahrhunderts mit Innenhof, dem ehemaligen Kreuzgang, dient heute als Pfarrhaus. Die Kirche, deren Innenraum zu Beginn des 20. Jahrhunderts neu ausgemalt wurde, verfügt noch über ihre barocke Ausstattung, Altäre und die Kanzel vom Ende des 17. Jahrhunderts. Bemerkenswert auch, dass die Kirche noch über ihre erste Orgel verfügt, die im 1. Viertel des 18. Jahrhunderts von einem unbekannten Orgelbauer errichtet wurde. Nach verschiedenen Reparaturen und Erweiterungen wurde das über ein Manual und Pedal mit 12 Registern verfügende Instrument im Jahre 1970 durch die Orgelbaufirma Oberlinger in Windesheim renoviert (nach Christian Binz, Bacharach).

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Bacharach - Kapuzinerkloster St. Nikolaus. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/mittelrhein-lahn-taunus/bacharach-kapuzinerkloster-st-nikolaus.html> (Letzter Aufruf: 13.11.18)