Klöster am Mittelrhein

Zur Übersicht

Koblenz - Kloster St. Barbara

GEO:50.35471622248679,7.585201263427734

Kloster St. Barbara (Koblenz)

Engelbert von der Arken, Dekan von St. Florin, stiftete Anfang 1239 außerhalb der Stadtmauer „retro Leyr“ ein Hospital. 1460 wurde ein neues Spitalgebäude eingeweiht, zu dem auch eine kleine gotische Kapelle gehörte, „die nur aus einem Joch mit anschließendem, aus dem Achteck gebildetem Chorschluß bestand“  (Michel, Kirchliche Denkmäler, S. 201). Bei der Beschießung 1688 wurden Kapelle und Spitalgebäude schwer beschädigt. Die Stadt trat deshalb in Tauschverhandlungen mit den Augustinerinnen ein, die 1567 aus dem Kloster Schönstatt bei Vallendar nach Koblenz gekommen waren und hier die Gebäude des früheren Beginenkonvents St. Georg im Vogelsang bezogen hatten, dem sie den neuen Namen St. Barbara gegeben hatten. Nachdem sich die Stadt doch entschlossen hatte, ein neues Hospital zu bauen, bezogen die Augustinerinnen im März 1708 das damit verbundene, gleichfalls neuerrichtete Kloster am Barbaragäßchen. Die im Äußeren sehr schlicht gehaltene einschiffige Kirche ging mit ihrer Schauseite zur Löhrstrasse. Sie „schloss mit steilem Dreieckgiebel mit drei Fensteröffnungen. Das hohe Dach trug nahe dem Westgiebel einen eleganten Dachreiter, bestehend aus zwei achteckigen Laternen mit welcher bzw. Zwiebelhaube. Die Chorfenster waren ziemlich schlank und spitzbogig, doch größtenteils vermauert. Unter dem Chor war anscheinend eine durch ein Außenfenster belichtete Gruftanlage“ (Michel, Kirchliche Denkmäler, S. 202). Der zweistöckige Klosterbau schloss sich an die Nordseite der Kirche an. 1802 wurde das Kloster aufgehoben, alle seine Gebäude wurden 1930 abgerissen, um Platz für ein Geschäftszentrum zu schaffen. Der Hauptaltar der Klosterkirche befindet sich heute in der Pfarrkirche zu Metternich, die beiden barocken Seitenaltäre kamen in die Kapelle des Barbara – Waisenhauses. Die alte Orgel kam in die Kirche von Horchheim.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Koblenz - Kloster St. Barbara. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/mittelrhein-lahn-taunus/koblenz-kloster-st-barbara.html> (Letzter Aufruf: 13.12.18)