Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Standort

GEO:50.001734,8.26845

Hinweise

Mehr zum Thema

Fortsetzung: die armen Klarissen in Mainz

Antoniter

Das genaue Datum der Gründung der Mainzer Niederlassung der Antoniter ist unbekannt.
Urkundlich erwähnt finden sie sich am 27.9.1324.
Im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts verließ die Gemeinschaft die Stadt. Die Verwaltung des leerstehenden Hauses lag 1528 bei der Antoniterkanonie in Höchst. Das Haus diente danach einer aus Haina vertriebenen Gemeinschaft von Zisterziensern.
1574 übergab Erzbischof und Kurfürst Daniel Brendel von Homburg die Gebäude an seinen Gewaltboten. Später fiel es dann an die Armen Klarissen.

Empfohlene Zitierweise

Rommel, Martina: Mainz - Antoniter. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/mainz-antoniter.html> (Letzter Aufruf: 30.03.17)