Klöster am Mittelrhein

Zur Übersicht

Religiöses und spirituelles Wirken Kloster Oberwerth (Koblenz-Oberwerth)

Einfluss auf andere Institutionen

Inkorporierte Pfarreien, Patronatsrechte, Stellung im Pfarrverband

Anfang 1629 wurde dem Kloster Dirstein inkorporiert.

Spirituelle Ausstrahlung

Zugehörigkeit zu geistlichen Strömungen und Reformbewegungen

Unter der Äbtissin Adelheid Hilchen von Lorch (1475-1505) schloss sich das Kloster der Bursfelder Kongregation an.

Bruderschaften, Prozessionen, Wallfahrten

Erzbischof Arnold I. von Walcourt (1169-1183) verfügte anlässlich der Kirchweihe am 25. April eines nicht näher genannten Jahres, dass Klerus und Volk von Koblenz und der umliegenden Orte am Markustag, dem Tag der Weihe des Hauptaltars, sich in einer feierlichen Wallfahrt zu dem Kloster begeben und dort in der Klosterkirche die Allerheiligenlitanei singen sollen.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Koblenz-Oberwerth - Benediktinerinnenkloster. Religiöses und spirituelles Wirken. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/mittelrhein-lahn-taunus/koblenz-oberwerth-benediktinerinnenkloster/religioeses-und-spirituelles-wirken.html> (Letzter Aufruf: 24.09.21)