Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Versteigerter Besitz des Malteserordens 1802 in Ottersheim, Sausenheim und Gundersheim

Datum Gegenstand Schätzpreis Kaufpreis Käufer
11.01.1804 Acker (Pächter: Johann Bohn) in Ottersheim 500 fr. 750 fr. Jakob Benjamin, Mainz
11.01.1804 Acker, Wiese (Pächter: Simon Janson) in Ottersheim 2000 fr. 6000 fr. Jakob Benjamin, Mainz
13.02.1804 Gut, Acker und Weinberg in Sausenheim (Pächter: Michael Spreng 1.800 fr. 5.525 fr. Johann Friedrich Gräser, Landwirt in Grünstadt
24.07.1807 Gut, Wiese (Pächter: Philipp Spieler), in Ottersheim 12.160 fr. unverkauft
30.10.1809 Gut, Wiese (Pächter: Philipp Spieler) in Ottersheim 9.728 fr. 10.200 Johann Bernhard Bernion (Germersheim) / Joseph Spitz, Rentner (Speyer) / Konrad Humbert, Landwirt (Ottersheim)
18.10.1810 Acker in Gundersheim (Pächter: Matthias Schroth 660 fr. 1.950 fr. Käufer: Nikolaus Illium / Matthias Spohr

Empfohlene Zitierweise

Martina Rommel: Worms - Johanniter. Versteigerter Besitz des Malteserordens 1802. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/worms-johanniter/versteigerter-besitz-des-malteserordens-1802.html> (Letzter Aufruf: 21.07.19)