Klöster Eifel-Ahr

Zur Übersicht

Besitz- und Wirtschaftsgeschichte

Wirtschaftsordnung

Die Grafen von Virneburg prägten für rund 325 Jahre die Geschichte Monreals: Sie sorgten für die Stadtrechte ihrer Residenz und legten den Grundstein für die weitere wirtschaftliche Entwicklung. U. a. geschah dies durch die Einrichtung eines Montagswochenmarktes, durch den sich der Ort zu einem wenn auch kleinen Handelszentrum entwickeln konnte.

Bruderschaften

Bruderschaften als Stätten religiöser Begegnung sind für Hollmann in ihrer integrierenden  Wirkung nicht zu unterschätzen. So bestanden nahezu an allen Eifelstiften und an den Halbstiften Bruderschaften. In Monreal gab es eine Todesangst- und eine Sebastiansbruderschaft.

Empfohlene Zitierweise

Brauksiepe, Bernd: Monreal - Halbstift Monreal. Besitz- und Wirtschaftsgeschichte. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/eifel-ahr/monreal-halbstift-monreal/besitz-und-wirtschaftsgeschichte.html> (Letzter Aufruf: 19.11.19)