Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Archiv und Siegel

Sollte der Ingelheimer Konvent ein eigenes Archiv geführt haben, so hat dieses als verloren zu gelten. Auf die Anfrage der Kurpfälzischen Lehnskammer in Mannheim nach Unterlagen zum Kloster Ingelheimerhausen konnte der Archivar des Mainzer Karmeliterkonvents im Jahr 1772 lediglich eine Teilabschrift der Verkaufsurkunde von 1542 vorlegen. Unser Wissen über Ingelheimerhausen stützt sich vor allem auf die Akten der kurpfälzischen Lehnskammer, die heute im Staatsarchiv Darmstadt verwahrt werden, und die Akten der niederrheinischen Ordensprovinz in Frankfurt.

Ein Klostersiegel konnte bislang nicht nachgewiesen werden.

Empfohlene Zitierweise

Monika Storm: Ingelheimerhausen. Archiv und Siegel. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/ingelheimerhausen/archiv-und-siegel.html> (Letzter Aufruf: 16.07.19)