Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Archivalien und Literatur Kloster Dalen (Mainz)

Archiv

Vom Archiv des Klosters Dalen, welches im Ostflügel des Klosters neben der Kirche untergebracht war, hat sich nur noch sehr wenig erhalten. Urkunden aus der Frühzeit sind wahrscheinlich schon im Jahre 1250 verloren gegangen, als im Zuge der Auseinandersetzungen zwischen Konrad IV. und Wilhelm von Holland das Kloster zerstört und die Kirche niedergebrannt wurde. Auch durch die kriegerischen Ereignisse der folgenden Jahrhunderte, durch den Brand von 1769 und durch die Hochwasserkatastrophen ist sicher sehr viel verloren gegangen. Die endgültige Katastrophe für das Dalener Archiv brachte dann die Belagerung der Stadt Mainz durch die Franzosen. Bei den Plünderungen wurden 1793 wurden auch die Archivalien verschleppt. Zwei Kisten davon und fast alle Bücher und Schriften wurden von französischen Kanonieren zum Anfertigen von Pulverladungen verwendet.
Nach der Auflösung des Klosters wurden die verbliebenen Überreste seines Archivs wie die der anderen Klöster und Stifte zum größten Teil an die Nachfolgestaaten von Kurmainz aufgeteilt, so dass sie heute auf verschiedene Archive verteilt sind (Auflistung bei Brigitte Flug, Mainz Dalen, S. 443).

Literatur

  • Valentin Ferdinand von Gudenus, Codex diplomaticus anecdotorum, res Moguntinas … illustrantium. Bd.1, Göttingen 1743, Bd.2 - 5, Frankfurt/Leipzig 1747-1768.
  • Georg Christian Joannis, Scriptores rerum Moguntiacarum 1. Frankfurt 1722.
  • Arens, Fritz: Die Kunstdenkmäler der Stadt Mainz, Teil 1: Die Kirchen St. Agnes bis Hl. Kreuz. München 1961 (=Die Kunstdenkmäler von Rheinland-Pfalz 4/1), S. 171- 179.
  • Bodmann, Franz Josef: Rheingauische Alterthümer oder Landes- und Regimentsverfassung des westlichen oder Niederrheingaues im mittleren Zeitalter. Mainz 1819.
  • Falck, Ludwig: Mainz in seiner Blütezeit als freie Stadt (1244 – 1328). Düsseldorf 1973 (= Geschichte der Stadt Mainz 3).
  • Flug, Brigitte: Mainz, Dalen. In: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Rheinland-Pfalz und Saarland, bearb. von Friedhelm Jürgensmeier in Verbindung mit Regina Elisabeth Schwerdtfeger. St. Ottilien 1999 (= Germania Benedictina 9), S. 426 – 444.
  • Schmid, Reinhard: Die Abtei St. Alban vor Mainz im hohen und späten Mittelalter. Mainz 1996 (=Beiträge zur Geschichte der Stadt Mainz 30).
  • Schreiber, Hermann Johann: Die Geschichte des Klosters Maria Dalheim im Heiligen Tal bei Mainz. Diss. mss. Mainz 1950.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Mainz - Dalen - Maria Dalheim. Archivalien und Literatur. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/mainz-dalen-maria-dalheim/archivalien-und-literatur.html> (Letzter Aufruf: 20.02.19)