Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Aufhebung

Am 24.6.1525 fand die Schlacht bei Pfeddersheim statt. Das mutmaßliche Territorium, auf dem die Propstei lag, lag im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen. 

1528 übergab der Propst – noch immer war die Propstei in einer wirtschaftlich prekären Lage- dem Kurfürsten alle Güter, Rechte, Gefälle und Zinsen auf Lebenszeit. Im Gegenzug wurde ihm eine Rente von 130 fl. zugesichert.
Nach 1533 erfolgte die endgültige Auflösung der Niederlassung; die Güter fielen an Kurpfalz bzw. die landesherrliche Güterverwaltung. Dem nunmehrigen Propst wurde eine Rente auf Lebenszeit zugesichert.

Wagner schließt seinen Beitrag über die Propstei Georgenberg mit den Worten „Alle und jede Ueberreste der Gebäulichkeiten sind verschwunden“.

Empfohlene Zitierweise

Martina Rommel: Pfeddersheim - Georgenberg. Aufhebung. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/pfeddersheim-georgenberg/aufhebung.html> (Letzter Aufruf: 21.07.19)