Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Institutsvorstände

Die Pröpste stammten aus angesehenen Familien. Urkundlich nachgewiesen sind nach Ausweis der Literatur: 

1173        Eberhard
1331        Johann Wyß (nach Wagner 1363)
1359/61    Huwardus
1390        Graf Johann II. von Nassau (1397-1419 Erzbischof von Mainz)
1396        Graf Gottfried von Leiningen (zugleich Dompropst in Mainz und Domkustos in Köln)
1397        Wilhelm von Ramberg (zugleich Abt in Gorze) (bei Alter)
1414—1419    Conrad von Hartenfels
1446        Anthis Krieg
1451        Arnold von Geispitzheim
1468        Anton Wyß (Alter: 1463-1482)
1500        Johann von Notarix (Alter: 1488-1503)
1525        Philipp von Harcourt
1533        Heinrich von Ellter (Alter: Heinrich Venn)

Empfohlene Zitierweise

Martina Rommel: Pfeddersheim - Georgenberg. Institutsvorstände. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/pfeddersheim-georgenberg/institutsvorstaende.html> (Letzter Aufruf: 20.05.19)