Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Aufhebung des Klosters

Wahrscheinlich Ende Februar 1565 wurde das Kloster durch den pfälzischen Kurfürsten aufgehoben, nachdem dieser schon zwei Jahre zuvor massiv in die Personal- und Wirtschaftsführung eingegriffen hatte. „Am 1. März 1565 trat Apollonia von Biebelnheim, gewesene Äbtissin zu Gommersheim, sämtliche Güter, Gefälle und Rechte ihres Klosters gegen eine ihr ab Ostern 1565 jährlich zu liefernde Rente von 45 Gulden, 4 Ohm Wein und 12 Malter Korn an den Pfalzgrafen ab".[Anm. 1] Zwei Monate später wurden ähnliche Verträge mit den drei übrigen verbliebenen Schwestern von Gummersheim abgeschlossen, die danach wahrscheinlich bei ihren Familien Aufnahme fanden.


Anmerkungen:

  1. Krings, Frauenklöster, Prämonstratenser, S.167 Zurück

Empfohlene Zitierweise

Dr. Reinhard Schmid: Gau - Odernheim (Gummersheim, Petersberg). Aufhebung des Klosters. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/gau-odernheim-gummersheim-petersberg/aufhebung-des-klosters.html> (Letzter Aufruf: 17.11.17)