Archivalien und Literatur Kloster Maria im Felde - Heilig Kreuz (Mainz)

Literatur

  • Falck, Ludwig: Das Stift St. Maria im Feld bei Hechtsheim (Heilig Kreuz). In: Hechtsheimer Ortsgeschichte 11 (2005), S. 34-64.
  • Schürmann, Soteres Renate: Das Stift S. Maria in campis oder Hl. Kreuz bei Mainz. Geschichte, Verfassung, Besitz. Diss. Mainz (1968).
  • Selzer, Wolfgang: Die Ausgrabungen im Gebiet des ehemaligen Stifts „Heilig Kreuz“, 1959/60. In: Mainzer Zts. 56/57 (1961/62), S. 125-136.

Karten

  • „Grundriß der sämtlichen Gebäulichkeiten des ehemaligen Stifts Beatae Mariae Virginis in Campis oder Heil. Kreuz bey Mainz, wie solche noch in Ruderibus anno 1810 zu sehen gewesen“. Federzeichnung von Johann Lindenschmit im Staatsarchiv Darmstadt, V B 3, Konv. 348 Fasz. 8; siehe hierzu L. Falck, Stift St. Maria im Felde, S.34f., mit Abbildung.

Ansichten

  • Gemälde von Johann Lindenschmit um 1790. 1944 in Darmstadt verbrannt. Genaue Kopie von Carl Stenz, 1934. Abgebildet bei L. Falck, Stift St. Maria im Felde, S. 35.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Mainz - Heilig Kreuz - Maria in campis. Archivalien & Literatur. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/mainz-heilig-kreuz-maria-in-campis/archivalien-literatur.html> (Letzter Aufruf: 22.04.19)