Klöster in Rheinhessen

Zur Übersichtskarte der Region

Ordenskirche/Kapelle

Die vier Altäre waren Johannes Baptist, Maria, Hl.Kreuz und Wendelinus geweiht. Die Ordenskirche war reich ausgestattet: die Quellen nennen „zahlreiche wertvolle Stücke"[Anm. 1]:  vier silberne, vergoldete Kelche und dazugehörige Patenen, 2 vergoldete Monstranzen, ein silbernes und ein vergoldetes Kreuz, ein silbernes Rauchfass, zwei silberne Krüge, ein silbernes Gefäß für das hl.Öl, eine Monstranz mit Reliquien, eine Lavabogarnitur, 4 Krüge, eine perlenverzierte Schelle, neu Leuchter, sowie 16 Messgewänder. 

Anmerkungen:

  1. Rödel, Großpriorat, S.257 Zurück

Empfohlene Zitierweise

Martina Rommel: Mainz - Johanniter. Ordenskirche/Kapelle. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/mainz-johanniter/ordenskirchekapelle.html> (Letzter Aufruf: 21.07.19)