Touristische Infomationen Kloster St. Alban in Mainz

Das Stift

Von den einst umfangreichen Stiftsgebäuden von St. Alban haben sich keine baulichen Reste erhalten. Doch finden sich unten in der Stadt einige Plätze, die an den hl. Alban erinnern. Im Domkreuzgang steht beispielsweise eine Statue Albans, die ihn als Kephalophor, als "Kopfträger" ausweist: er steht mit dem Haupt in seinen Händen.
Besondere "Verehrung" genießt der heilige Alban im nahen Weinort Bodenheim. Jedes Jahr wird Anfang Juni mit dem "St. Albansfest" des bedeutenden Heiligen gedacht.

Die Stadt

Die Stadt Mainz kann mit einer ganzen Palette von Sehenswürdigkeiten aufwarten. Es gibt darüber hinaus eine Vielzahl von Museen, deren Auflistung durch weitere Institutionen, wie etwas die Initiative Zitadelle Mainz e.V. und das erst in den letzten Jahren ausgegrabene Römische Bühnentheater, um nur einige zu nennen, ergänzt wird. Das kulturelle Angebot ist groß in Mainz, auch der Sport nimmt einen hohen Stellenwert ein. Natürlich lässt das gastronomische Angebot der Landeshauptstadt nur wenige Wünsche offen.

Die Region

Mainz gehört mit Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt zu den Kernstädten des Rhein-Main-Gebietes. Trotz dichter Bevölkerung und hoher wirtschaftlicher Dichte ergibt sich vor allem entlang der beiden Hauptflüsse Rhein und Main, dann im Rheingau, im Taunus und in Rheinhessen mannigfaltige Gelegenheit, die Gegend auch als Naturraum mit einem hohen Erholungswert zu genießen.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Mainz - St. Alban. Touristische Infomationen. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/mainz-st-alban/touristische-infomationen.html> (Letzter Aufruf: 17.10.19)