Der Rhein Burgen Wanderweg führt von Bingen nach Koblenz. An der Strecke liegen zahlreiche Ruinen und Kulturdenkmäler.


Martinsberg 1

55430 Oberwesel

Tel.: 06744-94077
E-Mail
Webseite


Rathausstr. 3


55430 Oberwesel

Tel.: 06744-710624
Fax: 06744-1540
E-Mail
Webseite

Touristische Informationen

Das Stift

Von den seit 1303 errichteten Stiftsgebäuden ist kaum noch etwas erhalten: Der 1303 erwähnte Hof (curia), in der Propst und der Dekan des Stiftes wohnten, ist heute vom Pfarrhaus überbaut. Weitere Stiftsgebäude oder gar ein Kreuzgang sind wohl nie gebaut worden. So ist es heute die Kirche St. Martin, die vor allem an das mittelalterliche Stift erinnert.

Die Stadt

St. Martin und Liebfrauen in Oberwesel[Bild: Heinz Straeter]

Die beiden Stiftskirchen Liebfrauen und St. Martin bestimmen die Silhoutte der Stadt, wie auch die gut erhaltenden Reste der Stadtmauer mit ihren 16 Wehrtürmen. Über der Stadt thront die Schönburg, die nahezu alles bietet, was man von einer mittelalterlichen und dann seit dem 15. Jahrhundert zur Festung ausgebauten Burg erwarten kann. Darüber hinaus kann Oberwesel mit noch weiteren Kostbarkeiten aufwarten, die sämtlich zu Fuß zu erreichen sind.

Die Region

Das Land um Oberwesel gehörte zu einer Flusslandschaft, dass Jahrhunderte lang von Menschen bewohnt, durchzogen und gestaltet wurden. Deshalb reihen sich geschichtsträchtige Städte, imposante Burgen und prächtige sakrale Gebäude aneinander. Das Obere Mittelrheintal wurde als markantester Abschnitt des Rheinstromes in die Liste des Welterbes aufgenommen.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Oberwesel - Stift St. Martin. Touristische Informationen. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de//mittelrhein-lahn-taunus/oberwesel-stift-st-martin/touristische-informationen.html> (Letzter Aufruf: 20.06.24)