Klöster Mosel-Saar

Zur Übersicht

Adressen

Pfarrbüro Treis-KardenHinter Mont 5 56253 Treis-KardenTel 02672 - 1308Fax 02672 - 912
Pfarrgemeinde St. Castor Karden
Tourist-Information Ferienland Treis-KardenIm Bahnhof (Ortsteil Karden) St.-Castor-Str. 87 56253 Treis-Karden Tel 02672-9157700Fax 02672-9157696Webseite
Verkehrsamt Treis-KardenHauptstr. 27 56253 Treis-Karden Tel 02672/6137

Hinweise

Öffnungszeiten

Tourist-Information Treis-Karden 

Montag-Freitag: 9-12 Uhr, 14-17 Uhr, Samstag: 9-12 (Mai-Oktober)

Montag-Donnerstag: 9-12 Uhr, 14-16 Uhr, Freitag: 9-13 (November-April)

 

Die neuen Räumlichkeiten sind ausgestattet mit Internet-Café, Spiel- und Infoecke für kleine und große Gäste.

 

Stiftsmuseum:

(Ostern, Mai bis Oktober) Freitag: 14-17 Uhr,

Samstag, Sonntag, Feiertage: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr

für Gruppen (ab 10 Pers.) ganzjährig, auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Eintrittspreise:
Erwachsene € 3,00
Kinder (6–17 Jahre)
Schüler, Studenten € 1,50,

Senioren € 2,00
Familienkarte (2 Erwachsene, ab 1 Kind) € 6,50
Erwachsene in Gruppen ab 10 Pers. € 2,00
Schulklassen € 25,00 (Pauschalpreis).

Touristische Informationen

Das Stift

0.1.1.Stiftsmuseum

Stift St. Castor - Stiftsmuseum

Nicht allein wegen seiner Exponate aus über mehr als 2000 Jahren Orts- und Religionsgeschichte ist das Stiftsmuseum einen ausführlichen Besuch wert. Das aus dem Jahr 1238 stammende Haus selbst stellt als Bestandteil des Stiftsbezirks eine baugeschichtliche Attraktion dar.

Zahlreiche Fundstücke vom Bergheiligtum auf dem nahen Martberg bilden einen der Schwerpunkte der keltisch-römischen Abteilung. Im zweiten Obergeschoß werden geschickt liturgische Geräte, Gewänder und wertvolle mittelalterliche Handschriften präsentiert, um die einstige Bedeutung Kardens als religiöser Mittelpunkt des Erzbistums Trier zu dokumentieren.

Der Eingang zum Museum ist über den Kreuzgarten neben der Stiftskirche von der St.-Castor-Straße zu erreichen.

 

Die Stadt

Neben der Uferlage und der einladenden Altstadt verfügt Karden über diverse Sehenswürdigkeiten, die auch einen längeren Aufenthalt  kurzweilig werden lassen. Der Ortsteil links der Mosel wird von der Stiftskirche St. Castor dominiert. Im Ortsteil Treis auf der anderen Flußseite laden die ehem. Pfarrkirche St. Katharinen und die kath. Pfarrkirche St. Johann Baptist zur Besichtigung ein.

In der Nähe befindet sich das Oblatenkloster Engelport, dessen Besuch sich gut mit Spaziergängen in der Umgebung verbinden lässt. Besuche der sehenswerten Burgen Pyrmont und Eltz lassen sich gleichfalls zu Fuß oder auch mit den Rad realisieren. Weitere von der Tourismus-Zentrale organisierten Themenwanderungen sind auf deren Homepage aufgelistet.

Außerdem lohnt ein Besuch des 150m hoch über der Mosel gelegenen Archäologie-Parks Martberg, das über Jahrhunderte hinweg bis in die Römerzeit ein religiöses und politisches Zentrum darstellte.

Im Laufe des Jahres finden in Treis-Karden zahlreiche Feste statt, u.a. das Angelfest, Wein- und Heimatfest und der Katharinenmarkt.

Die Region

Die Moselregion gehört nicht ohne Grund zu den schönsten und beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands - unabhängig davon, ob man nur einen Tag, ein Wochenende oder gar einen mehrwöchigen Urlaub verbringen möchte. Die Landschaften rechts und links des Flusses sind zu allen Jahreszeiten einen Ausflug wert. Sie bieten neben einzigartigen Naturlandschaften eine Summe von architektonischen und historischen Sehenswürdigkeiten.

Empfohlene Zitierweise

Brauksiepe, Bernd: Treis-Karden - Ehem. Kollegiatsstift und Stiftskirche St. Castor (Karden). Touristische Informationen. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/mosel-saar/treis-karden-ehem-kollegiatsstift-und-stiftskirche-st-castor-karden/touristische-informationen.html> (Letzter Aufruf: 26.03.17)