Institutsvorstände Kloster St. Michael (Mainz)

Verzeichnis der Prioren der Mainzer Kartause 1320-1781 bei J. Simmert, Die Geschichte der Kartause zu Mainz, S. 27 ff. Bei einer Betrachtung der Priorenliste der Mainzer Kartause fällt die große Anzahl der Priorate auf; einschließlich von fünf Rektoraten, deren Inhaber nur vorübergehend durch das Generalkapitel oder die Visitatoren eingesetzt waren, sind in einem Zeitraum von 461 Jahren (1320-1781) 65 Prioren nachweisbar, davon sehr viele, die von auswärts kamen. Zum Vergleich bekleideten in der Kölner Kartause in der Zeit von 1337 bis 1536 nur 16 Prioren das Amt des Klostervorstehers; in der Mainzer Kartause stehen ihnen in dieser Zeit (1337-1547) 39 Prioren gegenüber. Erst vom 17. Jahrhundert an wird die Dauer der Priorate, deren Inhaber von nun an auch ausschließlich aus dem eigenen Haus stammen, deutlich länger; die letzten 8 Priorate verteilen sich auf den Zeitraum von 1613 bis 1781.

Empfohlene Zitierweise

Schmid, Reinhard: Mainz - St. Michael - Michaelsberg. Institutsvorstände. In: Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz, URL: <http:⁄⁄www.klosterlexikon-rlp.de/rheinhessen/mainz-st-michael-michaelsberg/institutsvorstaende.html> (Letzter Aufruf: 16.07.19)